Gesetzverstoß und Mißachtung

Wozu gibt es Gesetze und Vorschriften? Für wen gelten diese Verhaltensregeln?

Die Antwort ist einfach, für uns alle, genauer gesagt, sie sollten für alle gelten. Voraussetzung aber ist, dass die Menschen ab einem bestimmten Alter, geistiger Reife und psychischem Gesundheitszustand, diese Gesetzte und Vorschriften verstehen und diese auch akzeptieren.

Nun gibt es aber auch Menschen, die unsere Gesetze, aus den unterschiedlichsten Gründen, missachten und gar mit den Füßen treten. Ein Grund könnte sein, dass jemand der Reichsbürgerbewegung angehört, die bekannter Weise die Rechtmäßigkeit der Bundesrepublik Deutschland nicht anerkennen, oder aber Menschen, welche aus psychischen Gründen, unsere reale Welt mit anderen Augen sehen und wahrnehmen. Solche Menschen leiden umgangssprachlich formuliert u.a. an einer Bewusstsein- und Wahrnehmungsstörung

aushaenge

Jedem Kind wird heutzutage in der Schule beigebracht, was Urheberrechte sind und dass sie keine Fotos von anderen Menschen ohne deren Genehmigung veröffentlichen dürfen.

Bewohner der Wohnanlage Karl-Marx-Ring 52-62 beschweren sich darüber, dass diverse Aushänge an den Hauseingangstüren, bezüglich einer Renovierung, Krankheit oder Mitteilung an den Briefträger, ohne ihrer Genehmigung, auf den Facebookseiten von Herrn Irlbeck, veröffentlicht werden.

Hier einige Beispiele von Aushängen von Bewohnern, welche sich auf den Facebookseiten von Herrn Irlbeck wiedergefunden haben.

Nicht nur diese Information Zettel fotografiert Herr Irlbeck ohne Wissen und ohne Genehmigung der Urheber ab und veröffentlicht diese, sondern er geht auch in fremde Wohnanlagen und fotografiert dort ebenfalls, zum Beispiel Mitteilungen unserer Hausverwaltung an uns Bewohnern, ab und veröffentlicht diese auf seinen Facebookseiten und auf Instagram.

Urheberrechtsverletzungen, Datenschutzverletzungen, DSGVO usrw.

WAS IST DAS, WAS SOLL DAS?

Illegale Veröffentlichung von Hausverwalteraushänge durch meinen Stalker Herrn Irlbeck

Rücksichtsloses und unverschämtes Verhalten

Die vermutlich krankhafte Sucht nach Likes und dem Bestreben, “ICH muss wichtig sein“, teilt Herr Irlbeck 98% Artikel von arbeitenden Autoren und veröffentlicht diese, zum Teil mit merkwürdigen Kommentaren versehen. Um aber 2% eigener Artikel zu erreichen, verlässt Herr Irlbeck sein Tätigkeitsfeld, die Wohnanlage KMR 52-62 und kommt in unsere Burg, zu uns, in unser Marx-Zentrum.

Hier schleicht er herum und fotografiert alles, was für ihn wichtig ist. Regelmäßig fällt unser Weihnachtsbaum seiner Gier zum Opfer, den er danach auf Facebook als „Unser Weihnachtsbaum“ veröffentlicht und so seinen Lesern vermittelt, er wohne im Marx-Zentrum oder habe irgendetwas mit unserer Wohnanlage zu tun. Dieses Verhalten kann nur mitleidvoll belächelt werden, stellt aber keine strafbare Handlung dar.

Ganz anders aber verhält es sich, wenn Herr Irlbeck die Aushänge unserer Hausverwaltung abfotografiert und dies auf Facebook und Instagram veröffentlicht.

Die Veröffentlichung von Schriftstücken ohne Genehmigung des Urhebers in irgendwelcher Form in irgendwelchen Medien, stellen ein Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz dar und sind Straftaten. 

Illegal veröffentlichte Kopie von dem Feuerwerksverbot der Hausverwaltung durch Irlbeck

Zusätzlich zu dieser Urheberrechtsverletzung gegenüber unserer Hausverwaltung liegt noch eine schwere Straftat vor und zwar im Sinne der DSGVO.

In diesem Aushang wird unsere Verwalterin mit vollständigem Namen, Telefonnummer und eMail-Adresse genannt. Mit diesem Datensatz können Verbrecher Straftaten begehen und somit für die betreffende Person, dank Herrn Irlbeck, einen hohen Schaden verursachen.

 

 

Auch hier stellt sich für uns die Frage, wie kommt Herr Irlbeck dazu, in fremde Wohnanlagen zu gehen, dort das Eigentum anderer Menschen und deren Mitteilungen, ohne deren Genehmigung zu fotografieren und zu veröffentlichen?

Wie kommt Herr Irlbeck dazu, gegen die Hausverwaltung des Marx-Zentrums auf Facebook und Instagram zu hetzen?
Wie kommt Herr
Irlbeck dazu, den Aushang der Hausverwaltung im Internet zur Diskussion zu stellen und Stimmung zu machen?
Möchte Herr Irlbeck auch noch ein Hausverbot zugestellt bekommen?

Ganz davon abgesehen, dass die Hetze gegen unsere Hausverwaltung in die falsche Richtung geht, denn unsere Hausverwaltung hat mit diesem Aushang nur so viel zu tun, als dass sie diesen ausdrucken und aufhängen hat lassen. WIR Eigentümer haben diesen Beschuss auf unserer Letzten Versammlung beschlossen und das geht mit Verlaub gesagt, einem Herr Irlbeck überhaupt nichts an. 

Wiederum stellt sich auch hier die Frage, wer ist Herr Irlbeck, der glaubt, alle seine Mitmenschen beobachten und über deren Privatleben im Internet berichten zu müssen? Ist es eine psychische Krankheit, die ihn dazu zwingt? Ist es die Geilheit, Likes im Internet durch eine solche ekelige Berichterstattung zu bekommen, die gegen Gesetze verstößt, sowie die Menschenwürde und Privatsphäre seiner Nachbarn und andere Personen verletz? Ich bin der Meinung, dass hier ein schweres psychische Problem vorliegt, welches von einer Gesundheitsbehörde einmal näher angesehen werde sollte. 

Rechts sehen wir den stilisierten Kopf von Donald Trump der für Fake News stehen soll und in dem Kopf von Trump, meine Wohnung mit einem Insekt darüber. Wie die Nazis bestimmte Menschengruppen mit Ungeziefer in Verbindung gebracht haben, bringt Herr Irlbeck mich und meine Familie ebenfalls mit solch ekeligen, rechtsgerichteter Hetze, wie hier mit einem Insekt, in Verbindung. Nicht nur gegen mich wird gehetzt, sondern auch gegen kranke und behinderte Menschen werden von Herrn Irlbeck vorgeführt, sowie hier lebenden Hetze gegen ausländische Mitbewohner des Marx-Zentrums. 

 

Keiner von uns lässt sich weiter solch ein Verhalten von Herrn Irlbeck gefallen.

 

Mein Abschied

Mit großen Lettern kündigt Herr Irlbeck, in gewohnter "Opferrolle", auf seiner internetseite "neuperlach.org", seit Monaten seinen "Abschied" an.

Auch sind folgende Zitate von Herr Irlbeck nicht als Satiere geäußert, sondern in seiner Welt ist es so, wie er es in den folgenden Zitaten von sich gibt.

Alle weiteren weiterer Kommentar dazu erübrigen sich.

  • Selbst habe ich nie beleidigt und auch nie wissentlich die Unwahrheit gesagt.
  • Ebenso habe ich stets darauf geachtet, die geltenden Gesetze einzuhalten, und ich glaube auch, dass es mir gelungen ist.

Alle oben aufgeführten Personen bedanken sich für die Einhaltung und Respektierung der Privatsphäre und Gesetze bei unserem Saubermann und hoffen, dass er seine Mitmenschen endlich in Ruhe lässt!


© 2020 Foto- und Bilderdienst Gelbmann Stephan-Neuperlach-München