Unsere Burg in München Neuperlach - Das Marx-Zentrum. Fassadensanierung in unserer Wohnanlage

Fassadensanierung bei uns in unserer Burg, dem Marx-Zentrum, im MAI 2020


Fassadensanierung in unserer Burg im Mai 2020

Wieder aggresive Drohungen und Beschimpfungen im Marx-Zentrum

 

10.05.2020 - Die Bauarbeiten in unserer Wohnanlage gehen weiter.

Fast planmäßig werden Betonarbeiten und Isolierarbeiten ausgeführt. Dicken ISOVER-Wärmeplatten, mit einer zusätzlich zur Wärmedämmung schwarzen Beschichtung, wird an den Befestigungen an den Betonwänden befestigt.

Was wir Eigentümer nicht wussten, da verborgen, ist die Tatsache, dass auch rote Backsteine an dem Eingangsbereich verbaut wurden. Ich bin gespannt, was wir noch alles erstaunliches in unserer Burg entdecken.
Wir Bewohner des Marx-Zentrums dürfen uns weiter auf ein helles und freundliches Gesicht unserer Burg freuen. Trotz CORONA werde die Sanierungsarbeiten fast planmäßig durchgeführt.

 

 

 



07.05.2020 - Schon wieder die hässlichen schwarzen Platten, sagte eine Mitbewohnerin beim Anblick unserer Fassadensanierung.

Tatsächlich schimmert es wieder schwarz durch die weiße Schutzverkleidung. Jetzt haben wir alle geglaubt, diese schwarzen hässlichen Platten loszuwerden und jetzt?
Beim genauer hinsehen erkennt man allerding, dass die dicken ISOVER-Wärmeplatten zusätzlich zur Wärmedämmung eine schwarze Beschichtung haben. Wir Bewohner des Marx-Zentrums dürfen uns weiter auf ein helles und freundliches Gesicht unserer Burg freuen. Trotz CORONA werde die Sanierungsarbeiten fast planmäßig durchgeführt.

 

03.05.2020 - Die Fassadensanierung im Marx-Zentrum hat einen kleinen Meilenstein erreicht.

Im ersten Bauabschnitt, am Peschelanger 8, sind die schwarzen gesundheitsschädlichen Asbestplatten entfern worden. Zurzeit werden dicke Dämmplatten, an den mit lauten Bohr-Geräuschen verbundenen Befestigungen, aufgebracht. Bisher macht diese Sanierung und die damit verbundenen Arbeiten, ganz im Gegensatz zu den Fassadensanierungen am Peschelanger 7 vor 10 Jahren, einen guten und professionellen Eindruck.
Zu hoffen bleibt, dass dies in einigen Jahren noch so sein wird, wenn das letzte Gebäude, der Peschelanger 7, an der Reihe ist.

 

 

 

 


© 2020 Foto- und Bilderdienst Gelbmann Stephan-Neuperlach-München